Sie sind hier:

Morgenland

Das Quartiers-Bildungszentrum in Gröpelingen

Neubau des Quartierbildungszentrum Morgenland
Richtfest im Juni 2014
Eröffnung des QBZ Morgenland im April 2015

Quartiersbildungszentrum Morgenland in Gröpelingen

Die Grundschule an der Fischerhuder Straße soll zu einer Ganztagsschule ausgebaut und um ein Quartiersbildungszentrum ergänzt werden. Zudem wird eine Mensa gebaut. Hierzu wird der Altbau modernisiert und mit einem Anbau versehen. Das Quartiersbildungszentrum wird seine Räume im Obergeschoss des Neubaus haben und sowohl Mensa als auch Küche außerhalb der Schulzeiten nutzen können.

Grundschule an der Fischerhuder Straße Februar 2013

Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Lernen vor Ort“ umgesetzt, aus Bundesmitteln wird eine Projektgruppe „Lokales Bildungsmanagement“ eingesetzt.
Mit dem Aufbau des Quartiersbildungszentrums soll Bildung als Ressource für den Stadtteil entwickelt werden und das lebenslange Lernen durch alle Lebensphasen der AnwohnerInnen unterstützt und begleitet werden.

Richtfest am Quartiersbildungszentrum Morgenland im Juni 2014

Richtfest des QBZ Gröpelingen
Senatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt und Senator Dr. Joachim Lohse durften als Bauherren die letzten Nägel einschlagen

Am Montag, den 23.06.2014 feierten Schulen und Stadtteileinrichtungen gemeinsam mit Bildungssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt und Bausenator Dr. Joachim Lohse das Richtfest des Quartiersbildungszentrums Morgenland in Gröpelingen. Am zukünftigen Quartiersbildungszentrum werden verschiedene Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Kultur- und Weiterbildungseinrichtungen, Quartiermanagement, Lokales Bildungsbüro und Elternvertreter eng zusammenarbeiten, um die Bildung in Gröpelingen stark zu machen.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung der Senatspressestelle

Richtfest am Quartiersbildungszentrum Morgenland (23.06.2014)

Videobeitrag anlässlich des Richtfestes am 23.06.2014


Alternativ kann das Video hier herunter geladen werden:

Eröffnung des Quatiersbildungszentrum Morgenland

Bildung, Beratung , Kunst und eine Mensa für die Schule an der Fischerhuder Straße

Schild vor dem QBZ

Am Montag den 27.04.2015 war es endlich soweit. Zehn Monate nach dem Richtfest feierte das Quartiersbildungszentrum „Morgenland“ in Gröpelingen Eröffnung. Bildungssenatorin Eva Quante-Brandt, Sozialsenatorin Anja Stahmann und Bausenator Joachim Lohse kamen zu der Feier und stellten sich in einem Eröffnungstalk den Fragen der Kinder. Beim anschließenden Tag der Offenen Tür und einem Schulfest in der Grundschule an der Fischerhuder Straße hatten Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit sich die neue Einrichtung anzuschauen.

Das Quartiersbildungszentrum – kurz QBZ - ist ein neuer Baustein für die Bildungslandschaft in Gröpelingen. Schulen, Kitas und Stadtteileinrichtungen arbeiten im QBZ Hand in Hand, für bessere Bildungschancen der Kinder und Jugendlichen im Stadtteil. In Workshops, Kursen und Projekten dreht sich für Kinder zwischen vier und 16 Jahren alles um Sprache und Selbstvertrauen - zwei wichtige Voraussetzungen für einen guten Bildungsweg. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Angebote, um Eltern zu unterstützen, Bewohner zu beraten und Familien zu stärken. Das QBZ Morgenland stärkt die Bildungslandschaft in Gröpelingen und hilft schulische und außerschulische Bildung zu verzahnen.

Eröffnung des QBZ im April 2015

Videobeitrag zur Eröffnung


Alternativ kann das Video hier herunter geladen werden:

Wirkungsgebiet: Umsetzungsort: Volumen insgesamt (EFRE-Programm): davon öffentliche Mittel: davon EFRE-Mittel:
Stadt Bremen, Stadtteil Gröpelingen Stadt Bremen, Stadtteil Gröpelingen 3.130.000 € 3.130.000 € 570.000 €